Ruderregatta und Regattasee Oberschleißheim

noch keine Bewertung vorhanden  (noch keine Bewertung vorhanden)

Olympiastätte und Erholungsgebiet

Seit den Olympischen Spielen 1972 in München existiert die Regattastrecke Oberschleißheim, im Volksmund auch kurz „Ruderregatta“ genannt. In dem über 2 Kilometer langen Becken fanden einst die Wettkämpfe in den Disziplinen Rudern und Kanurennsport statt. 25.000 Beobachtern konnte die Sportstätte Raum geben.

Ruderregatta und Regattasee Oberschleiheim-Galerie:


weitere Bilder

Die Nutzung der Regattastrecke heute

Auch in der heutigen Zeit finden immer wieder Wettkämpfe auf der Regattastrecke statt. Aber nicht nur das: Viele Münchner haben das Naherholungsgebiet inzwischen lieb gewonnen und nutzen die Anlage zum Baden, Spazieren oder Inlineskaten. Die beiden geteerten Wege, die das Areal flankieren, sind ideal für den Rollsport geeignet. Auf den gut lesbaren Streckenmarken am Gewässer, kann man auch jederzeit ablesen, wie viele Kilometer man bereits unterwegs ist.
Im Sommer besteht für mutige zu dem die Möglichkeit, sich von einem Kran kopfüber in die Tiefe zu stürzen. Bereits seit etlichen Jahren ist das Bungee Jumping ein echte Attraktion im Münchner Norden. Von der Tribüne der Sportanlage kann man dem Spektakel schön zusehen. Sportlich geht es auch auf der Beachsport- & Eventanlage direkt daneben zu. Courts für Beachvolleyball, Beachsoccer, Beachtennis oder Beachhandball werden hier angeboten und lassen im wahrsten Sinne des Wortes die Sportlerherzen höher schlagen. Während der Öffnungszeiten wird hier auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Der Regattaparksee - Raum für Mensch und Natur

Wem die schnurgerade Strecke zu langweilig ist, der macht am besten einen Abstecher zu dem nahen Regattaparksee, besser bekannt als Regattasee. Rollschuhlaufen ist auf den unbefestigten Wegen zwar nicht möglich, den Spaziergängern wird das aber ohnehin lieber sein. Der See entstand während des Baus der A99 zur Kiesgewinnung und ist heute, wie auch die Regattastrecke, für seine hervorragende Wasserqualität bekannt. Das erklärt auch, warum viele Münchner in der warmen Jahreszeit die Gewässer zum Baden nutzen. An der Südflanke des Sees befindet sich eine Schutzzone. Das Biotop trägt zum Erhalt einer Vielzahl an heimischen Tieren und Pflanzen bei.

Weitere Bilder:

 
   
 

Empfehlungen zur Sehenswürdigkeit

Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt eine Empfehlung schreiben

Sehenswürdigkeiten im Umkreis:

Schloss Schleißheim
4,57 km
St. Jakob in Dachau
6,26 km
Schloss Dachau
6,31 km
alle Sehenswürdigkeiten im Umkreis