Wanderung von Tutzing nach Possenhofen

noch keine Bewertung vorhanden  (noch keine Bewertung vorhanden)
Gehzeit:
1:45 Stunden
Länge:
8,2 km
Höhenunterschied:
100 m
Anstrengung:
wenig (1/5)

Wegverlauf: Tutzing - Starnberger See - Possenhofen

Die Wanderung entlang des Starnberger See lässt sich zu jeder Jahreszeit unternehmen. Gerade in der Übergangszeit, wenn noch nicht viele Badegäste das Ufer bevölkern, findet man hier Ruhe und Zeit zum Entspannen. Weite Strecken des Weges führen direkt am Ufer entlang und mit den zahlreichen Einkehrmöglichkeiten, nicht nur in Tutzing und Possenhofen, muss man auf dieser Tour auch sicher nicht verhungern

Charakter:

Wenig schwierige Wanderung auf gut ausgebauten und meist flachen Wanderwegen. Die Tour ist gut für den Kinderwagen geeignet und zu jeder Jahreszeit machbar.

Anfahrt:

Mit der S-Bahn: Mit der S6 zur Haltestelle Tutzing.

Karten:


Wegbeschreibung:

Wir verlassen im Osten nach links den Bahnhof Tutzing und spazieren auf der Bahnhofsstraße etwa 200 Meter in nördlicher Richtung, bevor wir, weiter der Bahnhofstraße folgend, nach Osten Richtung Starnberger See abbiegen. Nur wenig später zweigt nach links die Hallbergser Allee ab, auf der wir weiter bis zur Hauptstraße marschieren. Diese überqueren wir und wandern weiter, rechts am Tutzinger Hof vorbei zum Tutzinger Schloss. Dort halten wir uns links nach Norden und erreichen über die Schlossstraße erstmals den Starnberger See. Links von uns befindet sich auf freien Feld eine Mariensäule.

Hier befindet sich der Dampfersteg Tutzing, dem wir kurz einen Besuch abstatten. Wer will kann von hier den Starnberger See mit dem Schiff erkunden. Allerdings gilt es zu beachten, dass die Schiffe nur Anfang April bis Mitte Oktober verkehren (Fahrplan-Auskunft auf der Seite der Bayerischen Seen-Schifffahrt ). Wir spazieren heute allerdings wieder ein paar Meter zurück und umrunden nach Norden auf der Marienstraße ein Grundstück und mehrere Bootshäuser, bevor wir wieder auf der Brahmspromenade das Ufer erreichen. Vorbei am Brahms-Denkmal und einer Statue zu Ehren der Klavierspielerin Elly Ney führt uns der Weg in der Parkanlage zu einen kleinen Spielplatz. Wer mit Kindern unterwegs ist, wird hier um eine Pause nicht drum rum kommen.

Auf der Brahmspromenade spazieren wir weiter am Ufereingang des Midgardhaus vorbei. Rechts des auch unter dem Namen " Zum Häring" bekannten Restaurants, blicken zwei bronzene Löwen an einer Treppe auf den See hinaus. Der bequeme Kiesweg führt uns anschließend am Nordbad Tutzing vorbei zu einigen malerisch im See liegenden Boothäusern. Erst am Hans-Albers-Weg müssen wir wieder das Ufer verlassen, um ein paar am See gelegene Grundstücke zu umgehen. Hinter dem BRK-Kreisaltenheim, das sich im Schloss Garatshausen befindet, treffen wir über den Seeuferweg wieder auf den Starnberger See.

Auch hier prägen Bootshäuser die Uferlandschaft. Weiter auf dem Seeuferweg nach Norden erreichen wir den Park Feldafing. Rechts im See können wir nach einiger Zeit die Roseninsel sehen, die einzige Insel, die der Starnberger See beherbergt. Während der Sommermonate von Mai bis Mitte Oktober bringt eine kleine Fähre Gäste aus der Feldafinger Bucht zu der Sehenswürdigkeit, die schon König Ludwig II. gerne zur Erholung nutzte.

Links von uns befindet sich der Golfplatz Feldafing, von dem wir jedoch nur wenig sehen. Weiter nach Norden erreichen wir, weiter auf dem Seeuferweg, das Strandbad Feldafing. Nach einem kleinen Parkplatz biegen wir rechts ab und können direkt am Ufer weiter zum Jachthafen marschieren.

Wir lassen die Bootshäuser Feldafings rechts liegen und wandern, nun wieder am nahen Ufer entlang, weiter nach Possenhofen. Auf dem "Seeweg" erreichen wir den kleinen Hafen. Auch hier befindet sich ein Landungssteg, an dem die Schiffe der Bayerischen Seenschifffahrt GmbH ihre Taue festmachen. Im Restaurant Schiffsglocke kann man sich stärken. Wer will, kann nun weiter am Possenhofener Schloss vorbei nach Starnberg wandern. Wir spazieren heute jedoch über den „Seeweg“ Richtung Bundesstraße. Dort biegen wir rechts ab, um dann, links über den Schlossberg zum Bahnhof Possenhofen zu spazieren.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Tutzinger Hof, Hauptstraße 32, 82327 Tutzing, Tel. 08158/9360. Täglich geöffnet.
  • Restaurant Schiffsglocke, Seeweg 4, 82343 Pöcking - Possenhofen, Tel. 08157 - 997247. Täglich geöffnet von 11:00 bis 22:00 Uhr.

zu den Bildern

Wanderbuch

Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben