Wanderung von St. Koloman über Pretzen und an der Sempt nach Altenerding

bedingt empfehlenswert  (1 Bewertung)
Gehzeit:
1:45 Stunden
Länge:
8,1 km
Höhenunterschied:
10 m
Anstrengung:
mäßig (2/5)

Wegverlauf: St. Koloman - Sempt - Pretzen - Altenerding

Eine Wanderung entlang der Sempt: Südlich von Erding bahnt sich der kleine Fluss seinen Weg durch eine weite Acker- und Mooslandschaft. Für einen ruhigen Spaziergang findet sich dort ein ideales Terrain. Wer in St. Koloman aus der S-Bahn steigt, der befindet sich nach wenigen Schritten abseits der Zivilisation und mitten im Ackerland. Die hier vorgestellte Wanderung führt entlang der Sempt nordwärts über Pretzen nach Altenerding. Dort erreicht man schließlich die sehenswerte Pfarrkirche Mariä Verkündigung. Von der Kirche ist es dann nicht mehr weit bis zum Bahnhof Altenerding, wo der kleine Ausflug endet.

Charakter:

Wenig schwierige Wanderung auf flachen Wegen. Der ausgedehnte Spaziergang führt über Feldwege, Fußwege und ein kurzes Stück entlang einer Straße.

Anfahrt:

Mit der S-Bahn: Mit der S2 Richtung Erding zur Haltestelle St. Koloman.

Karten:


Wegbeschreibung:

Wir gehen vom Bahnsteig in St. Koloman unter den Gleisen hindurch. Nach der Unterführung spazieren wir bei der Fußgängerampel geradeaus über die Straße drüber und passieren ein Wegkreuz und den Parkplatz des Bahnhofs. Nun folgen wir über den Fuß- und Radweg der Straße Richtung Wörth in östlicher Richtung. Nach knapp zehn Minuten Gehzeit zweigt noch vor Wörth und vor einer sanften Rechtskurve nach links ein Feldweg ab (Fahrverbotsschild "Landschaftlicher Verkehr frei"). Hier biegen wir links ab und folgen dem Weg in nördlicher Richtung. Der Feldweg vollzieht nach wenigen Minuten eine Rechts- und eine Linkskurve.

Wir wandern an einem kleinen Waldstück vorbei und treffen danach auf die Sempt. Nach einer weiteren Links- und einer Rechtskurve treffen wir schon nach wenigen Minuten am Ufer der Sempt auf ein Schild mit der Aufschrift "41,2". Gleich nach dem Schild zweigt nach links (Norden) vom Semptufer ein Feldweg in nördlicher Richtung ab. In diesen Weg biegen wir ein. Der Feldweg führt uns zuerst geradeaus und im Anschluss leicht nach rechts auf eine Baumreihe zu. Wir gehen zwischen zwei Bäumen hindurch und folgen nun der Baumreihe auf ihrer rechten Seite nordwärts, bis wir auf einen Querweg treffen. Hier biegen wir nach links in den geteerten Weg ein.

Wir folgen dem Feldweg für fünf Minuten in westlicher Richtung und treffen dann auf eine Baumgruppe und ein Wegkreuz. Hier biegen wir nach rechts in einen geteerten Weg ein. Nun wandern wir Über den komfortablen Weg über freies Feld nordwärts. Nach 15 Minuten gelagen wir zu einer Straße. In der Linkskurve dieser Straße gehen wir nach rechts in einen Feldweg hinein. Nach einem Linksbogen führt dieser Weg auf Pretzen zu. Kurz vor Pretzen erreichen wir wieder die Fahrstraße. Hier biegen wir rechts ab, überqueren die Sempt und spazieren in den Erdinger Stadtteil Pretzen hinein. Wir passieren die Filialkirche St. Georg und gelangen im Ort zu einer Kreuzung.

An der Kreuzung gehen wir nach links und gelangen kurz darauf zu einer weiteren Verzweigung. Hier biegen wir links in die Tannenstraße ein. Wir folgen der Tannenstraße und biegen bei der nächsten großen Kreuzung gegenüber der Pappelstraße links zur Buchenstraße ab (Wegweiser "Sempt-EW"). Gleich darauf gelangen wir zu einer Weggabelung. Hier halten wir uns rechts und folgen der Straße durch die Siedlung und vorbei an einem Wildgehege zu einem Forstweg. Wir gehen immer geradeaus weiter. Der Forstweg vollzieht schon bald eine Rechtskurve und trifft auf einen Querweg. Hier biegen wir nach links in den geteerten Weg ein und halten uns bei den Containern nochmal links.

Der Fußweg führt uns nun entlang der Sempt unter der B388 hindurch. Wir gehen immer geradeaus und passieren einige Sportanlagen und ein Wehr der Sempt. Schließlich erreichen wir in Altenerding eine Querstraße. Hier gehen wir nach links über die Brücke und biegen gleich wieder rechts in die Landgerichtsstraße ein, der wir nordwärts folgen. Vor uns erkennen wir schon bald die Pfarrkirche Mariä Verkündigung, auf die wir nun zu spazieren. Vor dem Weg zum Bahnhof sollte man dem im Jahre 1724 errichteten Gotteshaus noch einen Besuch abstatten. Schließlich wenden wir uns vor der Kirche nach links und folgen der Bahnhofsstraße in westlicher Richtung. Schon nach wenigen Minuten erkennen wir rechter Hand den Bahnhof, wo unser Ausflug endet und wir wieder in die S-Bahn steigen.

Einkehrmöglichkeit:

Direkt am Weg keine Einkehrmöglichkeit.

zu den Bildern

Wanderbuch

Gesamtbewertung der Wanderung von St. Koloman ber Pretzen und an der Sempt nach Altenerding
bedingt empfehlenswert
Im Durchschnitt 2 von 5 (1 Bewertung)

Letzter Eintrag (von Thomas):
bedingt empfehlenswert
01.07.16  Vielen Dank fr die tolle Seite mit den tollen Wanderstrecken. Diese Tour hat mich jedoch weniger begeistert. Einmal heit es: "Sie treffen auf eine Strae" - ob man dort links oder rechts gehen ... [weiter]

weiter zum Wanderbuch