Wanderung von Röhrmoos über Mariabrunn und Ampermoching nach Dachau

noch keine Bewertung vorhanden  (noch keine Bewertung vorhanden)
Gehzeit:
3:30 Stunden
Länge:
13,8 km
Höhenunterschied:
118 m
Anstrengung:
mittel (3/5)

Wegverlauf: Röhrmoos - Mariabrunn - Ampermoching - Amper - Würmmühle - Dachau

Nicht nur als Wallfahrtsort, auch für seine weltlichen Genüsse ist Mariabrunn bekannt. Die Schlosswirtschaft mit ihrem schönen Biergarten gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Einzugsgebiet von Dachau. Für einen Ausflug im Rahmen eines Spaziergangs ist Mariabrunn geradezu ideal. Vom Bahnhof in Röhrmoos führt einen ein 4 Kilometer langer und beschilderter Weg durch das Bründlholz zur Schlosswirtschaft. Der Biergarten hat von April bis September bei schönem Wetter geöffnet. Das Restaurant öffnet Samstag und Sonntag ganzjährig bereits ab 11 Uhr seine Pforten. Wer von Mariabrunn nicht den gleichen Weg zurück laufen und den Spaziergang zu einer großzügigen Exkursion ausbauen möchte, der kann weiter nach Ampermoching und von dort entlang der Amper nach Dachau wandern.

Charakter:

Knapp 14 km lange Wanderung über Fuß-, Feld- und Waldwege. Entlang der Amper führt im Bereich der Würmmündung schmaler Pfad. Die Strecke ist zum Großteil sonnenverwöhnt. Zwischen Röhrmoos und Mariabrunn spaziert man durch ein schattiges Waldstück, an einigen Abschnitten entlang der Amper durch lichte Wälder. Die Tour ist auch im Winter bei geringer Schneelage gut machbar.

Anfahrt:

Mit der S-Bahn: Mit der S2 Richtung Petershausen zur Haltestelle Röhrmoos.

Karten:


Wegbeschreibung:

Wir verlassen den Bahnsteig in Röhrmoos über den in Fahrtrichtung Petershausen hinteren Ausgang. Nach dem Ausgang gehen wir über den Fußweg die Grundrichtung beibehaltend südwärts über eine Brücke und erreichen einen Schilderbaum. Nun wenden wir uns links Richtung Mariabrunn und gelangen über den Fußweg zu einem Parkplatz und von dort leicht rechtshaltend zur Blumenstraße. Wir folgen der Blumenstraße in südöstlicher Richtung zur Schönbrunner Straße und dieser weiter südostwärts. Nach einer sehr sanften Linkskurve zweigt von der Schönbrunner Straße rechter Hand die Bürgermeister-Haller-Straße ab. An dieser Kreuzung wenden wir uns nach rechts und folgen der Bürgermeister-Haller-Straße in einem Linksbogen zu einer Kreuzung.

Hier biegen wir wiederum rechtshaltend in die Unterweilbacher Straße ein und spazieren über diese südwärts. Wir verlassen Röhrmoos und biegen in einer Senke und kurz bevor die Landstraße wieder ansteigt nach links in einen Feldweg ein. Dieser leitet uns in östlicher Richtung an einem Gehöft und später an einem Teich vorbei. Kurz nach dem Teich vollzieht unser Weg einen Rechtsknick und wir betreten das Bründlholz. Durch den lichten Wald wandern wir in einer langgezogenen Steigung bergauf und im Anschluss sanft bergab zu einer Querstraße. An dieser wenden wir uns nach rechts und spazieren rechts an einem Gebäude des Guts Mariabrunn vorbei, passieren die Kirche Maria Verkündigung und erreichen schließlich den Biergarten der Schlosswirtschaft Mariabrunn.

Für den Weiterweg nach Ampermoching behalten wir unsere Grundrichtung bei und wandern am Rand des Biergartens bergauf zu einem weiteren Gebäude. Von dort folgen wir einem Feldweg weiter in südlicher Richtung zu einem Aussichtspunkt mit einer Sitzbank. Von der Anhöhe hat man bei schönem Wetter einen herrlichen Blick über München zu den Alpen. An der Sitzbank wendet sich der Weg nach links und leitet uns westwärts zu einem Querweg. Wir biegen rechtshaltend in den Querweg ein und spazieren in südlicher Richtung hinunter nach Ampermoching. Wir gehen immer geradeaus und vorbei am Friedhof und der Pfarrkirche Sankt Peter zu einer Querstraße (Purtlhofer Straße). Wir wenden uns nach links und folgen der Purtlhofer Straße zur Indersdorfer Straße.

Wir halten uns rechts, spazieren über die Indersdorfer Straße südwärts und biegen bei den nächsten Gelegenheit links in die Haimhauser Straße ein. Über diese gehen wir südwärts, verlassen schließlich Ampermoching und überqueren die Amper. Gleich nach der Brücke biegen wir rechts in einen Teerweg und dann gleich nochmal rechts in einen Karrenweg ein. Über diesen gehen wir in einem Linksbogen hinunter zum Ufer der Amper. Nun folgen wir der Amper südostwärts. Später mündet unser Karrenweg in einen breiteren Fahrweg, über den auch der Ammer-Amper-Radweg führt. Bei der ersten Brücke treffen wir auf eine Querstraße, gehen geradeaus weiter Richtung Würmmündung und passieren das Sportgelände und die Sportgasstätte Herbertshausen.

Wenig später vollzieht unser Weg einen Rechtsknick und führt uns über die Würm. Nach der Brücke lassen wir den ersten Abzweig links liegen, gehen bei der nächsten Möglichkeit nach links und folgen weiter dem Flusslauf der Amper. Sobald wir auf die nächste Brücke treffen, unterqueren wir diese und wandern am engezäunten Golfplatz von Dachau vorbei. Nach einem weiteren Marsch durch die Amperauen treffen wir in Dachau auf die Erich-Ollenhauer-Straße und überqueren diese. Danach bleiben wir weiter am Fluss und folgen dem Amperweg bis zur Bahntrasse. Kurz vor den Gleisen und kurz vor der roten Fußgängerbrücke, die rechter Hand über die Amper führt, biegen wir links in einen Fußweg ein.

Diesem folgen wir nun stets in südlicher Richtung und halten uns nach dem Überqueren einer Straße rechts. Kurz darauf gelangen wir zur Friedenstraße, über die wir rechtshaltend zur Schleißheimer Straße spazieren. An dieser halten wir uns rechts, unterqueren die Bahngleise und überqueren bei der folgenden Ampel linkshaltend die Schleißheimer Straße. Zu guter Letzt folgen wir der Frühlingstraße zum Bahnhof von Dachau, wo unsere Wanderung endet und wir wieder in die S-Bahn steigen.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Schlosswirtschaft Mariabrunn, Gut Mariabrunn, 85244 Mariabrunn, Tel. 08139/8661. Der Biergarten ist von April bis September bei schönem Wetter geöffnet. Das Restaurant ist ganzjährig am Samstag und Sonntag ab 11:00 Uhr geöffnet. Betriebsurlaub bis Mitte November 2016.
  • Sportgaststätte Hebertshausen, Bgm.-Rabl-Str. 1, 85241 Hebertshausen, Tel. 08131/2996633. Dienstag bis Sonntag ab 11:00 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag.

zu den Bildern

Wanderbuch

Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben