Wanderung von Grafing über Traxl und Hintsberg nach Steinhöring

noch keine Bewertung vorhanden  (noch keine Bewertung vorhanden)
Gehzeit:
2:45 Stunden
Länge:
10,0 km
Höhenunterschied:
129 m
Anstrengung:
mäßig (2/5)

Wegverlauf: Grafing - Deuschlweiher - Aepfelkam - Traxl - Pollmoos - Hintsberg - Steinhöring

Sehr ruhig und beschaulich geht es auf unserer Wanderung von Grafing über Traxl nach Steinhöring zu. Haben wir die Stadt Grafing erst einmal hinter uns gelassen, bewegen wir uns bis zu unserem Ziel in Steinhöring über sehr ländliches Terrain. Zuerst tauchen wir beim Deuschlweiher in ein schattiges Waldstück ein. Später wandern wir über freies Feld und vorbei an weiten Wiesen zu den kleinen Orten Aepflkam, Traxl und Pollmoos. Von dort geht es wieder in den Wald hinein und über Hintsberg spazieren wir zu guter Letzt hinunter nach Steinhöring. In Steinhöring können wir noch im Gasthof Ramsl oder im Gasthof zur Post einkehren, bevor es mit der Südostbayernbahn zurück nach Grafing geht. Der Bahnhof von Steinhöring liegt noch im Geltungsbereich des MVV.

Charakter:

10 km lange Wanderung über Fuß-, Feld- und Waldwege. Die Wege führen über leicht hügeliges Gelände. Nach Grafing gilt es eine kurze, steilere Steigung zu bewältigen. Die Orientierung fällt leicht. Nach dem Deuschlweiher heißt es aufpassen, um im Wald die richtigen Abzweige zu erwischen. Auch im Winter ist die Tour bei geringer Schneelage gut machbar.

Anfahrt:

Mit der S-Bahn: Mit der S4 Richtung Ebersberg zur Haltestelle Grafing Stadt.

Karte:

Kompasskarte 184 - München und Umgebung (2 Karten im Set) (1:50 000)

Wegbeschreibung:

Wir verlassen den Bahnhof in Grafing Stadt und wenden uns am Bahnhofsplatz nach links. Bei der ersten Möglichkeit gehen wir rechtshaltend in die Lagerhausstraße und folgen dieser südostwärts zur ersten Verzweigung. Nun biegen wir links in die Vazaninistraße ein. Diese geht später in einen Fußweg über und wir erreichen die viel befahrene Münchener Straße. Bei der Fußgängerampel überqueren wir die Münchener Straße, gehen rechts an der kleinen Leonhardikirche vorbei und passieren den Friedhof der Pfarrkirche St. Ägidius. Gleich nach der Pfarrkirche biegen wir rechts in die Leonhardstraße ein und folgen dem Wieshamer Bach südostwärts zur Rotter Straße. Dort halten wir uns links und gehen entlang der Rotter Straße bis zu einem Kreisverkehr.

Am Kreisverkehr spazieren wir geradeaus weiter und überqueren so die Umgehungsstraße. Nach einer Rechtskurve biegen wir links in die Straße "Am Schönblick" ein und wandern über diese bergauf. Sobald wir die Siedlung hinter uns gelassen haben, leitet uns ein Karrenweg auf freies Feld hinauf. Der Feldweg vollzieht wenig später eine Linkskurve. Wir gehen kurz nordwärts und erreichen in einem Rechtsbogen ein Waldstück. Wir betreten den Wald und halten uns gleich nach dem Waldrand an der Weggabelung rechts. Nun passieren wir die Südseite des Deuschlweihers. Bei der ersten Gabelung nach dem Deuschlweiher halten wir uns schräg rechts, spazieren durch den schattigen Wald ostwärts und kommen später zu einem Querweg.

Wir biegen nach rechts in den Querweg ein. Der Forstweg vollzieht kurz darauf eine Rechtskurve. Den Abzweig in der Rechtskurve lassen wir noch links liegen und biegen bei der nächsten Gelegenheit an der folgenden Kreuzung scharf links ab. Über freies Wiesengelände spazieren wir in einem Rechtsbogen zu einer Baumgruppe. Nach dem kleinen Waldstück folgen wir unserem Weg zuerst nach rechts und bei der folgenden Verzweigung nach links. In nordöstlicher Richtung wandern wir über freies Wiesengelände vorbei an kleinen Waldstücken Richtung Aepfelkam. Südlich von Aepfelkam vollzieht unser Weg eine Linkskurve und leitet uns in nördlicher Richtung zur kleinen Siedlung. In Aepfelkam treffen wir bei der Kapelle auf eine Querstraße, in die wir rechtshaltend einbiegen.

Wir folgen der Teerstraße ostwärts und verlassen Aepfelkam. Kurz darauf kommen wir in einem Linksbogen zum Niedermeierhof. Auf Höhe des Niedermeierhofs verlassen wir die geteerte Straße und biegen nach schräg rechts in einen Wiesenweg ein. Über diesen halten wir auf die Ortschaft Traxl zu. Kurz vor Traxl kommen wir auf Höhe eines Marterls zurück zu einer Straße und biegen rechts ab. Nun spazieren wir nach Traxl hinein und passieren den Ort mit der kleinen Kirche St. Anna, die linker Hand auf einer Anhöhe thront. Sobald die Straße eine scharfe Linkskurve vollzieht, gehen wir geradeaus weiter und folgen einem Teerweg in östlicher Richtung aus Traxl hinaus. Bis Steinhöring begleiten wir von nun an den beschilderten Radweg Panoramaweg Isar-Inn, der von München nach Wasserburg führt.

Wir wandern über den Teerweg nordostwärts und erreichen später Pollmoos. Im kleinen Ort Pollmoos kommen wir zu einer Verzweigung und biegen links Richtung Steinhöring ab. Nun wandern wir in nödrlicher Richtung zu einem Waldstück und tauchen in den schattigen Wald ein. Im Wald ignorieren wir einen Abzweig nach links und gehen geradeaus weiter. In einem Rechts- und einem Linksbogen leitet uns der Weg aus dem Wald hinaus. In nördlicher Richtung spazieren wir über freies Feld und erreichen nach eienr Rechtskurve Hintsberg. Im Ort gehen wir bei der ersten Verzweigung nach links und gehen in nördlicher Richtung durch die Ortschaft.

Die Straße vollzieht dabei einen Linksbogen, wir verlassen Hintsberg und wandern hinunter nach Steinhöring. Dort überqueren wir die Bahngleise und biegen gleich nach dem Bahnübergang linkshaltend in die Bahnhofstraße ein. Dieser folgen wir zu guter Letzt bis zum Bahnhof. Gegenüber vom Bahnhof bietet sich der Gasthof Ramsl für eine Einkehr an. In der Ortsmitte gibt es an der Münchener Straße mit dem Gasthof zur Post eine zweite Einkehrmöglichkeit. Zum Gasthof zur Post folgt man weiter der Bahnhofstraße, überquert nach einem Rechtsbogen die Ebrach und geht nach einer sanften Linkskurve geradeaus in den Kastanienweg hinein. Über diesen gelangt man schließlich zur Post.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Gasthof Ramsl, Bahnhofstr. 23, 85643 Steinhöring, Tel. 08094/413. Montag bis Donnerstag von 11:00 bis 14:00 Uhr und ab 17:00 Uhr, Samstag ab 17:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 16:00 Uhr geöffnet. Freitag ist Ruhetag.
  • Gasthof zur Post, Münchener Str. 23, 85643 Steinhöring, Tel. 08094/516. Von Dienstag bis Sonntag ab 10:00 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag.

zu den Bildern

Wanderbuch

Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben