Wörthsee

Der Wörthsee: Der drittgrößte See im Fünfseenland

Der Wörthsee liegt südwestlich von München und östlich des Ammersees. Zusammen mit dem Starnberger See, dem Ammersee, dem Pilsensee und dem Weßlinger See gehört er zum Fünfseenland. Mit einer Fläche von 4,3 qkm ist er das drittgrößte Gewässer der fünf Seen. Der Wörthsee ist 3,7 km lang und 1,6 km breit. An der tiefsten Stelle werden 34 m gemessen. Der größte Teil des Sees liegt auf dem Gebiet der Gemeinden Inning und Wörthsee. Einen kleinen Anteil am Wörthsee hat die Gemeinde Seefeld.

Wörthsee-Galerie:


weitere Bilder

Die Insel Wörth heißt auch Mausinsel

Namenspatron für den Wörthsee ist die Insel Wörth, die im westlichen Teil des Sees liegt. Die Insel heißt umgangssprachlich Mausinsel. Wie der Name entstand, erzählt eine Sage: So soll der Graf von Seefeld, der dort auf seinem Schloss regierte, sehr geizig und unerbittlich gewesen sein. Während sein Volk von einer Hungersnot heimgesucht wurde, lebte er weiter in Saus und Braus und gab nichts von seinen Schätzen an die notleidende Bevölkerung ab. Er ließ sogar arme Bettler von seinen Wachleuten in einer Scheune zusammen treiben und das Gebäude anzünden. Bei lebendigem Leib verbrannten die Bettler. Zur Strafe wurde der hartherzige Graf von einer Mäuse- und Rattenplage heimgesucht. Die Nager verputzten sogar seine Vorräte und er floh auf die Insel Wörth in Sicherheit. Doch selbst dorthin verfolgten ihn die hungrigen Tiere und fraßen den Grafen bei lebendigem Leib.

Der Wörthsee ist in Privatbesitz

Die Insel Wörth mit seinem 1446 erbauten Wörthschlössl mit der Kapelle St. Simpert ist in Privatbesitz und kann daher nicht besucht werden. Früher nutzte der Graf von Toerring das Wörthschlössl als Sommerresidenz. Auch der übrige See ist im Privatbesitz. Das Ufer ist zum Großteil verbaut und daher ist es nicht einfach, an den See zu gelangen. Für Badegäste gibt es rund um den Wörthsee fünf Badestellen. Der See gilt als einer der wärmsten und saubersten Badeseen Bayerns.

Ein beliebter Ort zum Baden und für eine Einkehr ist das Augustiner am Wörthsee. Die Terrasse des Restaurants liegt am Seeufer. Von dort hat man einen schönen Blick über den See. Neben dem Augustiner befindet sich ein Strandbad. Weitere Bademöglichkeiten gibt es in Steinebach in der Vorderen Seestraße, beim Strandbad Raabe und der Roßschwemme, sowie am Birkenweg. Sehr beliebt ist das Badegelände Oberndorf am Südwestteil des Sees.

Erreichbar ist der Wörthsee am schnellsten von der S-Bahn-Haltestelle Steinebach (Linie S8 Richtung Herrsching). Zu Fuß benötigt man vom Bahnhof zum Ufer des Sees knapp 15 Minuten.

Wer dem Wörthsee im Rahmen einer Wanderung einen Besuch abstatten möchte, der kann von Grafrath durch den Mauerner Wald und über Walchstadt zum Wörthsee spazieren (zur Tourbeschreibung).

Weitere Bilder:

 
  
 

Sehenswürdigkeiten im Umkreis:

Weßlinger See5,66 kmMärchenwald Wolfratshausen25,37 km
Würm15,03 kmWestpark27,04 km
Kloster Schäftlarn23,26 kmDeininger Weiher27,65 km
Pupplinger Au23,91 kmBavaria28,44 km