Wanderung von Großhelfendorf über Kaps, Spielberg und Reisenthal nach Glonn

noch keine Bewertung vorhanden  (noch keine Bewertung vorhanden)
Bilder (58) Gehzeit: Höhenunterschied:
GPS-Track 2:45 Stunden 87 m
Druckversion Länge: Anstrengung:
Wanderbuch 10,8 km mäßig (2/5)

Wegverlauf: Großhelfendorf - Kaps - Spielberg - Kupferbachtal - Reisenthal - Glonn

Weite Felder, kleine Weiler und ein schönes Tal: Von Großhelfendorf machen wir uns auf Richtung Glonn und erleben eine sehr beschauliche und landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung. Zuerst spazieren wir über Feldwege nach Kaps und von dort durch ein schattiges Waldstück weiter nach Spielberg. Von Spielberg wandern wir hinunter ins Kupferbachtal und begleiten den Kupferbach durch den reizvollen Taleinschnitt über den Einödhof Reisenthal zur Wiesmühle nach Glonn. Im Sommer lockt hier das Naturbad der Wiesmühle, das vom Kupferbach gespeist wird. Zu guter Letzt spazieren wir zum Busbahnhof in Glonn. Von dort bringt uns der Bus zur S-Bahn nach Höhenkirchen, Zorneding oder Grafing Bahnhof.

Charakter:

Knapp 11 km lange Wanderung über Fuß-, Feld- und Waldwege. Kurz nach Großhelfendorf wandert man ein Stück entlang einer wenig befahrenen Straße. Die Strecke ist zum Großteil sonnenverwöhnt. Zwischen Kaps und Spielberg sowie im Kupferbachtal spaziert man durch ein schattiges Waldstück, an einigen Abschnitten entlang von Waldrändern. Die Tour ist auch im Winter bei geringer Schneelage gut machbar.

Anfahrt:

Mit der S-Bahn: Mit der S7 Richtung Kreuzstraße zur Haltestelle Großhelfendorf.

Karte:

Kompasskarte 184 - München und Umgebung (2 Karten im Set) (1:50 000)

Wegbeschreibung:

Wir verlassen den Bahnsteig in Großhelfendorf und spazieren in südöstlicher Richtung über die Untere Bahnhofstraße vorbei an den Hallen der Firma Fritzmeier zur Oberen Bahnhofstraße. Dieser folgen wir nach links. Nach kurzer Zeit führt der Fußweg linkshaltend von der Oberen Bahnhofstraße weg. Wir bleiben am Fußweg, spazieren bergauf und kommen zur Goldbergstraße. Wir gehen weiter geradeaus und erreichen über die Goldbergstraße die Rosenheimer Straße. Wir wenden uns nach rechts und überqueren bei der Fußgängerampel die Rosenheimer Straße. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite gehen wir in die Glonner Straße hinein und folgen dieser ostwärts.

Wir passieren die Grundschule von Helfendorf und verlassen die Ortschaft. Über eine wenig befahrene Straße spazieren nordostwärts und kommen an einem einsamen Baum mit Marterl und Sitzbank vorbei. Später erreichen wir ein Waldstück und treffen am Ende des Waldes auf eine Kreuzung. Direkt an der Kreuzung biegen wir rechts in einen Feldweg ein und folgen dem Waldrand in südöstlicher Richtung. Sobald wir den Wald hinter uns gelassen haben, vollzieht unser Weg einen Linksbogen und bringt uns zu einer Querstraße. Wir überqueren die Straße und setzen unsere Reise auf der gegenüberliegenden Seite über einen Feldweg in östlicher Richtung fort.

Später vollzieht der Weg einen großzügigen Rechts- und einen Linksbogen. Nach der Linkskurve erreichen wir einen Waldrand. Direkt am Waldrand gabelt sich der Weg und wir schlagen den rechten Feldweg ein, der dem Waldrand südostwärts folgt. Kurz darauf entdecken wir linker Hand den Zugang zu einem Weiher, der etwas versteckt im Wald liegt. Nach dem kleinen Abstecher zum idyllischen Gewässer setzten wir unseren Marsch fort und folgen weiter dem Waldrand südostwärts. Sobald wir die Bäume hinter uns gelassen haben, führt uns der Feldweg in östlicher Richtung auf Kaps zu. In Kaps treffen wir auf eine Querstraße und biegen links ab.

In nördlicher Richtung spazieren wir durch Kaps hindurch und verlassen die kleine Ortschaft Richtung Spielberg. Eine kurvige Teerstraße leitet uns in ein Waldstück hinein. Schließlich lichtet sich der Wald und wir erreichen den Weiler Spielberg. Nach dem ersten Pferdestall und noch vor dem grünen Ortsschild biegen wir links in einen Teerweg ein, der uns bergab zu einer Weggabelung führt. An der Weggabelung wählen wir den rechten (unteren) Weg (Wegweiser „Glonn, Reisenthal“) und wandern vorbei an einem Weiher und durch den Wolfgraben hinunter ins Kupferbachtal. Im Kupferbachtal vollzieht unser Weg einen scharfen Linksknick und leitet uns nordwestwärts in ein Waldstück hinein.

Vorbei an kleinen Teichen und Bachläufen streifen wir durch den Wald. Nach dem Waldstück überqueren wir eine Holzbrücke und folgen dem Kupferbach zum Einödhof Reisenthal. Das Hofcafé des Reisenthaler Hofs ist am Freitag und Samstag geöffnet. Vor dem Hof überqueren wir eine Querstraße, spazieren geradeaus und folgen somit weiter dem Kupferbach. Wir gehen an einer kleinen Kapelle vorbei und lassen Reisenthal hinter uns. Über den geteerten Weg wandern wir in nordöstlicher Richtung durch das Kupfebachtal und überqueren kurz darauf den Kupferbach. Nun bleiben wir rechts des Bachlaufs und passieren später ein kleines Waldstück. Nach dem Wald weitet sich das Kupferbachtal und wir erkennen schon bald vor uns die ersten Häuser von Glonn.

Schließlich passieren wir das Ortsschild von Glonn und das Wirtshaus an der Wiesmühle mit seinem Naturfreibad. Sobald wir eine Querstraße erreichen, biegen wir rechts ab und folgen der Reisenthalstraße ein kurzes Stück ostwärts. Bei einem großen Baum mit einem Wegkreuz biegen wir links in den Klosterweg ein und überqueren über den kleinen Fußweg den Kupferbach. Im Anschluss mündet der Fußweg in eine breite Straße, der wir immer geradeaus folgen. Vor der Kirche St. Johannes der Täufer gelangen wir zu einer Querstraße, gehen nach links zur Fußgängerampel und überqueren die viel befahrene Straße. Nach dem Überqueren befinden wir uns am Marktplatz und gehen in nördlicher Richtung am Rathaus vorbei.

Der Straße (zuerst Marktplatz, später Steinbruchweg) folgen wir in einem langgezogenen Linksbogen und in einer Rechtskurve zum Bahnhofsplatz in Glonn, wo unsere Wanderung endet. Hier haben wir Anschluss an die Bus-Linie 413 zur S7 nach Höhenkirchen-Siegertsbrunn, an die Bus-Linie 453 zur S4 nach Zorneding und an die Bus-Linie 440 zur S4 nach Grafing Bahnhof.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Reisenthaler Hof - Hofcafé "Die Reystalerin", Reisenthal 1, Glonn, Tel. 08093/1426. Geöffnet Freitag und Samstag von 11.00 bis 17.00 Uhr.
  • Wirtshaus an der Wiesmühle, Reisenthalstr. 13, 85625 Glonn, Tel. 08093/5295. Sonntag ab 10:00 Uhr, Mi., Do., Fr., Sa. ab 17:00 Uhr und ab Mai (bei Badebetrieb) ab 10:00 Uhr geöffnet. Montag und Dienstag Ruhetag.
  • Steinbergers Marktblick, Marktplatz 10, 85625 Glonn, Tel. 08093/903166. Geöffnet Montag bis Sonntag von 09:00 bis 00:00 Uhr.
  • Pizzeria Salento, Bahnhofplatz 5, 85625 Glonn, Tel. 08093/9015680. Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11:00 bis 14:30 Uhr und 17:00 bis 22:00 Uhr. Montag ist Ruhetag.

zu den Bildern

Wanderbuch

Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt ins Wanderbuch schreiben