Pupplinger Au

noch keine Bewertung vorhanden  (noch keine Bewertung vorhanden)

Nördlich von Wolfratshausen behielt die Isar ihre Ursprünglichkeit

Die Pupplinger Au ist ein Landschafts- und Naturschutzgebiet im Norden von Wolfratshausen. Das Gebiet liegt im Bereich der Isar und der Loisachmündung. Dieser Isarabschnitt ist wohl der ursprünglichste im Münchner Einzugsgebiet. Bis zu einer Breite von zwei Kilometern erstreckt sich rund um die Isar ein Auwald. Der Fluss hat in diesem Bereich zahlreiche Kiesinseln aufgeschüttet, von denen einige als Vogelschutzgebiet ausgewiesen sind.

Pupplinger Au-Galerie:


weitere Bilder

Der Loisachgletscher formte das Landschaftsbild

Ihren Namen hat die Au von dem kleinen Ort Puppling, der östlich von Wolfratshausen auf dem Gemeindegebiet von Egling liegt. Von dort führt nach Norden ein geteerter Weg bis zur Aumühle östlich von Icking. Diese Strecke ist besonders bei Inline-Skatern sehr beliebt. Auch Radfahrer sind in der Pupplinger Au unterwegs. Der Abschnitt ist ein Teil der Via Bavarica Tyrolensis, die von München nach Tirol ins Inntal führt.

Vom Fahrweg führen zahlreiche Wanderwege in den Auwald und zu den Kiesbänken der wilden Isar. Auch botanisch Interessierte kommen auf ihre Kosten, da im Bereich der Au seltene Blumen wie der Frauenschuh, der Frühlingsenzian, der Silberwurz und verschiedene Orchideenarten blühen. Der Wald selbst besteht hauptsächlich aus Kiefer, Weißerle, Fichte und Weide. Auch viele Sträucher wie Wacholder, Weißdorn und Schneeball sind in der Pupplinger Au anzutreffen.

Das Landschaftsbild der Pupplinger Au wurde vom abschmelzenden Loisachgletscher geformt. Er hinterließ an dieser Stelle zuerst einen See. Später bahnte sich die Isar ihren Weg über Schäftlarn nach Norden und der See verschwand.

Auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz

Im Bereich der Pupplinger Au gibt es für hungrige Wanderer, Radfahrer und Skater mehrere Einkehrmöglichkeiten. Im Norden der Au wartet das Gasthaus Aumühle (Tel. 08178-4351). Die Wirtschaft ist durch die Nähe zu einer Forellenzucht vorallem für ihre Fischgerichte bekannt. In Puppling selbst kann man beim Gasthaus Aujäger (Tel. 08171-78556, Montag und Dienstag Ruhetag) und beim Wirtshaus in der Pupplinger Au (Tel. 08171-21360, Donnerstag Ruhetag) einkehren.

Erreichbar ist die Pupplinger Au mit der S-Bahn-Linie S7. Mit ihr fährt man bis zur Endstation nach Wolfratshausen. Vom Bahnhof geht man in südlicher Richtung zur Sauerlacher Straße, biegt links ab und folgt der Straße über die Isarbrücke. Nach der Brücke zweigt links die Austraße ab, die in die Pupplinger Au führt. Bis zum Abzweig zur Austraße muss man mit einer Gehzeit von knapp 30 Minuten rechnen. Der Weiterweg zur Aumühle nimmt eine Gehzeit von einer guten Stunde in Anspruch.

Weitere Bilder:

 
 
   
 

Empfehlungen zur Sehenswürdigkeit

Es ist noch kein Eintrag vorhanden.

Jetzt eine Empfehlung schreiben

Sehenswürdigkeiten im Umkreis:

Märchenwald Wolfratshausen
2,41 km
Kloster Schäftlarn
5,47 km
Deininger Weiher
7,50 km
alle Sehenswürdigkeiten im Umkreis